Alte Drucke

Hier finden Sie unsere aktuellen Neueingänge
und Angebote in der Rubrik Alte Drucke.
Antiquariat Schöneborn > Alte Drucke

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt. und zuzgl. Versandkosten.

Versandkosten innerhalb Deutschlands:
Sendungen über 1000g oder einem Verkaufswert größer Euro 40,00: Euro 4,90 - Büchersendung: Euro 2,00
Versandkostenfrei ab einem Verkaufswert von Euro 400,00

Versandkosten außerhalb Deutschlands:
· Europäischen Union: Euro 11,00
· Resteuropa (ohne EU-Länder): Bis 2 kg und unterhalb Euro 35,00 Warenwert: Euro 14,00, darüber Euro 30,00
· Übersee: Bei Warenwert bis Euro 35,00 und Gewicht bis 2000 g: Euro 11,00; ab einem Warenwert über Euro 35,00 und einem Gewicht über 2000 g: Euro 35,00.

Besondere Wünsche bzgl. Versandart, Versicherung, Spediteur, Kostenmodalitäten usw. klären Sie bitte persönlich per Mail oder postalisch.

Bestellen können Sie formlos per Mail oder postalisch. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf meiner Homepage.

 

+++ Alte Drucke (1500 - 1750)

1.      Gladov, Friedrich. Versuch einer vollständigen und accuraten Reichs-Historie von Teutschland, darinnen die Geschichte der Teutschen von den Zeiten der Römer an biß auf den Badischen Frieden, nebst deutlicher Anzeigung der vornehmsten Veränderungen im Reiche und deren wahren Ursachen pragmatisch beschrieben, als eine richtige Einleitung in ein gründliches Teutsches Staats-Recht vorgestellet und durchgehends mit glaubwürdigen Zeugnissen alter und neuer Scribenten bewiesen werden. 2 Teile in 1 Bd. Leipzig und Halle,  Felix du Serre 1717. 21,3 x 18,5 cm. 7 Bll.,436,614 S. 116 Blatt. Pergamentband d. Zt. von sehr guter Erhaltung! altes Exlibris auf Vorsatzspiegel.    580,--

2. Hederich, Benjamin. Gründliches Antiquitäten-Lexicon, worinne die merckwürdigsten Alterthümer der Juden, Griechen, Römer, Teutschen und ersten Christen zulänglich beschrieben und mit ihren Auctoribus bewiesen werden. Gestoch. Frontispiz. Leipzig, Gleditsch 1743 14 Bll.  3104 Sp. 4 Bll. Ldr. d. Zt.  - Ebd. berieben, Exlibris u. Notizen auf Vorsatzblättern.       325,--

3.      Thesenblatt. -  Assertiones Theologicae, quas Authoritate et consensu Magnifici domini Universitatis rectoris...in Alma ac celeberrima Universitate Graecensi,... Gestochen von Johann Christian Winkler. 1776. 87 x 79 cm. - am linken unteren Blattrand Braunflecken.         2.200,--
Im unteren Drittel die Thesen des Abschlusskandidaten, darüber prächtige Darstellung einer lehrenden - in ein antikes Gewand gekleideten - Persönlichkeit vor seinem Auditorium. - Mit Hilfe dieser Thesenblätter luden Studenten vor allem im 17. u. 18. Jahrhundert zur Verteidigung Ihrer Thesen, die sie damit öffentlich machten. "Die geringe Auflagenhöhe ist oftmals Grund für die Seltenheit eines Thesenblattes, das fallweise auch als Unikat aufscheinen kann. Dies macht deutlich, warum Thesenblätter im Kunsthandel Ausnahemeerscheineungen und Rarissima sind. Als Adressaten von Thesenblättern kamen die Mäzene des Defendenten, die Angehörigen und Freunde, Gönner und Förderer, Klöster- und Ordensgemeinschaften in Frage." (vgl. Das barocke Thesenblatt. Stift Göttweig, Ausstellung des Benediktinerstiftes 1985, S. 6)  --  Fotografie wird auf Wunsch gerne zugesandt.

4.   Lorich, Gerhard. Institutio Catholica fidei orthodoxae et religionis sanae, atque adeo rerum homini catholico, primitivae Ecclesiae perfectionis studioso, scitu necessariarum, E Sacrae & Canonicae Scripturae locis. Mit zahlreichen Holzschnitt-Initialen. ANGEBUNDEN: Chrisostomus, Johannes. Libellus officialis. (Ingolstadt, Georg und Peter Apian 1529. 13 nicht pag. Bll.) (Frankfurt / M.) Egen 1536. 8°. 8 Bll. CXCIII Bll., 1 Bll. Pergamentband d. Zt. altes Bibliotheksschild. Alte Signatur auf Vorsatzspiegel "Verbot. B." -Eintragungen von alter Hand (16. - 17. Jhdt?)            1.780,--
Lorichius, Gerhard.  (Geburts- und Todesjahr nicht gesichert, ca 1485 - 1550 / 1549 datiert sein letztes Werk) aus Hadamar (Westerwald) sympathisierte anfangs mit den Ideen der Reformatoren und hielt sich wohl 1521 in Wittenberg auf. Er war verheiratet, hatte 2 Söhne und setzte sich vehement für die Abschaffung des Zölibats ein.  Sein erstes hier in erster Ausgabe vorliegendes Werk, dass 1536 erschien, zeugt jedoch von einer Abkehr von der Reformation. Seine »Institutio Catholica« widmete er dem Trierer Erzbischof zum Zeichen seiner Aussöhnung mit der kath. Kirche, deren Mißstände er aber in seinen weiteren Werken ebenso anklagt wie die Theologie und Praxis der Neugläubigen. L. suchte einen »Mittelweg« nach dem Vorbild der Ur- und Väterkirche. (vgl. Biogr. Bibliogr. Kirchenlexikon Bd. V) L. steht ganz unter dem Einfluß des Erasmus von Rotterdam. Er entwirft in seinen Schriften eine Reformtheologie, die die berechtigten Anliegen der Neugläubigen aufgreifen, aber die kath. Identität wahren will. Diese Theologie sucht ihre Quellen bei den Vätern, in einem goldenen Zeitalter, das von aller Dekadenz noch frei war. Das älteste Argument gilt ihm als Humanisten auch als das wertvollste. L. zeigt jedoch eine theologische Originalität, die ihn von anderen Kontroverstheologen erheblich unterscheidet, zumal er auch zu praktischen Problemen der Seelsorge Stellung bezieht. (vgl. Michael Kunzler in: Deutsche Biographie) - Äußerst selten ist das beigebundene Werk des Kirchenvaters Chrisostomus.

5.       Georgii Trapezuntii (Georg von Trapezunt, 1395, Kreta - 1472 oder 1495 Rom) de re dialectica libellus perutilis, cum scholiis Joannis Nouio. Köln,  Servatium Cruphthanú(m) / d. i. Servas Kruffter 1538. kl.8°. 108 nicht pag. Bll. Pergamentband d. Zt.  - 1 Textblatt (B ii) fehlt!  Rücken mit altem Leder ausgebessert, Buchblock z. Teil eselsohrig, zahlr. alte Notizen auf Titel, teilweise mit Marginalien von alter Hand, Einband knittrig.   380,--
Gilt als einer der Wiedererwecker der griechischen Literatur in Italien und wurde bekannt als Verfechter der Philosophie  des Aristoteles und als Übersetzer griechischer Autoren. Er übertrug neben mehreren Werken des Aristoteles wie der Rhetorik  auch Platons  Gesetze.

6.       Ehrnreich (Ehrenreich) Wider, Philipp. (1623 - 1684) Evangelische Herz- und Bilder-Postill auf alle Sonn- Hohe Fest- und Apostel-Tage, vollkommenlich durch das ganze Jahr in beygefügter Haupt-Lehre und dem darzu gehörigen nutzlichen Gebrauch zur Vermahnung, Warnung und Trost... Gestoch. Titel, Frontispiz mit Porträt des Verfassers, 80 Kupfertafeln gestoch. v. Johann Eckstein. Nürnberg, verlegt durch Johann Hofmann, gedruckt bei Andreas Knorz 1683. 8°. 7 Bll., 850 S. 4 Bll. Pgmt. d. Zt.  - Einband braunfleckig. 680,--
VD17 23:668135N - Die 11 x 11 cm großen gestoch. Sinnbilder von einen lateinischen und einen deutschen Vierzeiler begleitet.

8.      Euklid. Teutsch-Redender Euclides oder Acht Bücher von denen Anfängen der Meß-Kunst, auff eine neue und gantz leichte Art zu Nutzen allen Generalen, Ingeniern, Natur- und Warheit-Kündigern, Bau-Meistern, Künstlern und Handwerckern in Teutscher Sprach eingerichtet und bewiesen durch A. E. B. V. P. ( Anton, Ernst Burkhart v. Pirckenstein) Mit über 300 Textholzschnitten. Wien, Fievet 1694. 21 x 17,5 cm. 2 Bll. 375 S. marmorierter Halbpergament d. Zt.  - Ebd. berieben u. nur leicht fleckig.       1.250,--
VD17 3:302223U (ohne die hier genannten 2 Blatt "Korrekturfehler" nach der letzten gezählten Seite) - Eine der ersten deutschen Euklid- Ausgaben mit den Büchern 1 - 6 u. 11-12, in ihrem Umfang größer als die wenigen Übersetzungen des 17. Jahrhunderts ins Deutsche, die nur die ersten 6 Bücher oder nur Auszüge geben.  Vgl. auch "Steck /Folkerts, Bibliographia Euklideana" IV.82; S. 110.

12.  Corsini, Eduard. Dissertationes IV. agonisticae quibus Olympiorum, Pythiorum, Nemeorum atque Isthmiorum tempus inquiritur ac demonstratur. Accedit Hieronicarum catalogus editis longe uberior et accuratior. Titelkupfer, 7 gestoch. Textvignetten. Leipzig, Jahn 1752. 8°. XXIV,230 (2) S. Dekoratives, reich gepr. Schweinslederband d. Zt. mit 2 Schließen (1 defekt!) Stempel u. Bibl.-Sign. auf Vorsatz u. Vorsatzspiegel. Sehr schönes, wohlerhaltenes Expl.!           620,--
Vorliegende Darstellung der hellenischen Opferstätten mit einer ausführlichen Liste der bekannten Olympioniken Griechenlands erschien noch 30 Jahre bevor man, u.a. durch Winckelmann angeregt, begann, in Olympia zu graben.

13.  Horaz. - Quinti Horatii flacci Opera. Interpretatione et notis illustravit Ludovicus Desprez. Gestoch. Frontispiz.  2 Bde. Venedig, Johann Malachinus 1727. 4°. 4 Bll., 504 S. 2 Bl., 32 S. S. 537- 914, 67 Bll. goldgepr. Leder auf 5 Bünden. Rücken an den Kap. mit Verletzungen, Kanten stark beschabt. Bibl.-Vermerke auf Vorsatz.       260,--

15.  Basilii Fabri, sorani,  Thesaurus eruditonis scholasticae. Sive: Supellex instructissima vocum, verborum, ac locutionum: tum rerum, sententiarum, dagiorum & exemplorum: .... August Buchner u. Christophorus Cellarius (Bearb.) Leipzig, Fritsch 1696. Folio 6 Bll. 2606 Sp. 72 Bll (Index) Ppbd. Rücken fehlt.       560,--

16.  FREIESLEBEN, Christoph. Henr. (Christoph Heinrich) alias Ferromontani. Corpus Juris Canonici academicum, emendatum et notis P. Lancellotti illustratum, in suos tomos distributum, usuique moderno. [...] accommodatum, ut nunc studiosorum quivis, etiam tyro, uno quasi intuitu, omnes canones, causas et capitula invenire possit. Accesserunt loci communes uberrimi et indices titulorum canonumque omnium summa diligentia ac nova methodo concinnati. Coloniae Munatianae (Basel), J.R. Thurnisii (Thurneysen) 1746. 4°. 55 Bll. 1280 Sp. 10 Bll. 404 Sp. 34 Bll. 2 Bll., 236 Sp., 5 Bll. 158 Sp. 1 Bll. dekorative, blindgepr. Schweinsleder-Bde d. Zt. auf 5 Bünden, 2 goldgepr. Rückenschilder. Jeweils 2  Schließen (davon 1 intakt) Daumenregister in rot u. schwarz.  Insges. 3 Registerfähnchen fehlend! Gutes Expl.!         490,--

17.  Plutarch.  Les oeuvres morales et philosophiques de Plutarque, translatées de Grec en Francois, par Messire Jacque Amyot. Tome I. Titelkupfer. Paris, Claude Morel 1618. Imperial-Folio (41 x 27 cm) 6 Bll.,  357 pag. Bll. Leder d. Zt.  Außengelenke aufgebrochen, Fehlstellen im Bezugsleder d. Deckel, stark beschabt. Innen sauber.       220,--

18.  Schmidt, Johahnn Jacob. Biblischer Mathematicus oder Erläuterung der Heil. Schrift aus den Mathematischen Wissenschaften der Arithmetic, Geometrie, Static, Architectur, Astronomie, Horographie und Optic. Anhang: Herrn George Sarganeck's Versuch einer Anwendung der Mathematic in dem Articul von der Grösse der Sünden-Schulden. (1735). gestoch. Frontispiz, 28, teilw. gefalt., Tafeln. Züllichau,  Benjamin Frommann 1736. 8°. 11 Bll. 672 S. 16 Bll. Pergamentband d. Zt.            580,--

19.    Sennert, Daniel. Epitome institutionu medicinae et libri de febribus. Gestoch. Porträtkupfer, gestoch. Titel. Wittemberg,  Mevius & Schumacher 1664. 8°. 18 Bll., 936 S., 1 Bl., 248 S. Pergamentband d. Zt. mit 5 durchgezog. Bünden.        590,--
Daniel Sennert (* 25. November 1572, Breslau - 21. Juli 1637, Wittenberg) Sennert beschrieb als erster Scharlach als eigenständige Krankheit . Von ihm bekannt ist u.a. die erste Beschreibung eines Kaiserschnitts, den der zeitgenössische Wundarzt  Jeremias Trautmann 1610 in Wittemberg durchführte.

20.  Carl, Johannes Samuel. Historia medica pathologico-therapeutica, in qua morborum circumstantiae perpetuae essentiales & extra-essentiales aphoristice expenduntur. 2 Tle. UND: Diaetetica sacra hoc est disciplina corporis ad Sanctimoniam animae....(1737) 3 Tle in 1 Bd. Hafniae (Kopenhagen) Jacob Preuss (1740) 8°. 8 Bll., 500 S., 4 Bll., 12 Bll., 292 S. 4 Bll. 91 (richtig 55!) S. Ppbd. d. Zt. mit handbeschrift. Rückenschild.     780,--

21.  Estella, Diego de. (span. Theologe und Mystiker 1524 - 1578) Reverendi Patris Fratris Didaci Stellae (Pseud.), Minoritani regularis observantiae provinciae sancti Iacobi, eximii verbi divini concionatoris in sacrosanctum Iesu Christi Domini nostri Evangelium secundum Lucam enarrationum. Antverpen, Sumptibus Viduae & Haeredum Petri Belleri 1608. Folio. 18 Bll., 282, 319 S. Blindgepr. Schweinleder mit 2 Schließen. Holzschnittinitialen. 2 Titelholzschnitte (Initialen P. H.) - 1 Bl. d. Registers mit Eckabriß (minim. unwesentl. Textverlust), unt. Schließe defekt.         490,--
Estellas Werk über den heiligen Lucas wurde von der spanischen Inquisition verfolgt.

23.  Horn, Georg. Orbis politicus imperiorum, regnorum, principatuum, rerum publicarum, cum memorabilibus totius mundi, & geographia veteri ac recenti. Gestoch. Frontispiz. 3. Aufl.  1. - 4. Teil in 1 Bd. Vesalia (Regensburg) Andrea ab Hoogenhuysen 1669. 8°. 12 Bll., 138, 118, 146, 87 S.,  13 Bll. Leder d. Zt. - Kapitale verletzt.          380,--

24.  Horn, Georg. Arca Noae sive Historia imperatorum et regnorum à condito orbe ad nostra tempora, nunc denuo edita. Gestoch. Frontispiz. 3. Aufl.  Frankfurt , Leipzig, Conrad Bunonis 1674. 8°. 18 Bll., 502, 19 Bll. Leder d. Zt. - Kapitale leicht verletzt, insgesamt ordentliches Expl.!         280,--

25.  Horn, Georg. Georgii Hornii Orbis Imperans, Seu Tractatus De XIII Orbis Imperiis Historico-politicus.  Gestoch. Frontispiz. Frankfurt , Leipzig, Weidmann 1677. 8°. 12 Bll., 490 S., 19 Bll. Leder d. Zt. - Kapitale leicht verletzt, insgesamt ordentliches Expl.!   280,--

27.  Zorn, Peter (1682 - 1746). Bibliotheca antiquaria et exegetica in universam scripturam S. vet, et novi Testamenti. 4 Titelkupfer, 12 Kupfertafeln (teilw. gefaltet) Teil I - XII in 2 Bdn. Frft /M. u. Lpz., Nicolai 1724. 8°. 20 Bll., 288, 4 Bll. S. 289-576;  4 Bll. S. 577- 864, 3 Bll.,  S. 865-1152, 28 Bll. HalbLeinen d. Zt. - teilweise stockfleckig.          225,--

+++